Sounds + Fotos

1. Toros

1989/90, Spanien war damals auf dem Weg nach Europa, fuhr ich bei der Recherche zum Thema Stierkampf weite Strecken unter dem riesigen spanischen Himmel durchs Land. Um kleine Stierfeste zu sehen und um Arenen zu finden, die einfach verfielen, weil Stierkampf dort kein Geschäft mehr war; seltsam geformte Arenen; oder Arenen, die mit ihrem direkten Durchgang zur Kirche architektonisch die Verbindung von Stierritual und religiösem Ritus unterstrichen.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Lied aus Cáceres, Extremadura. Aus der Antología del Folklore Musicál de España. Unterstützt von der Unesco zog Manuel García Matos in den 1950er und 60er Jahren durch ganz Spanien und hielt mit seinem Aufnahmegerät die traditionelle Musik  fest.

Der zweite Teil des Liedes erzählt von der innigen Verbindung zum Stier: El toro tenía ocho años, la serrana le criaba, con la leche de su pecho el alimento le daba – Der Stier war acht Jahre alt, die Bäuerin zog ihn auf, nährte ihn mit der Milch ihrer Brust…

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

2. Benin

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

1992 reiste ich nach Benin. Die meiste Zeit verbrachte ich in Abomey und Umgebung, der Hauptstadt des alten Dahomey. Die Damen, die hier zu hören sind, machen dem neuernannten König in Abomey ihre Aufwartung.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

3. Timbuktu

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Weil sich die Stadt nur widerwillig zu erkennen gab, verbrachte ich dort 1996 mehr als fünf Wochen. Ob ich sie einigermaßen verstanden habe, bezweifele ich bis heute.

Die Töne geben einen Tag wieder: vom Öffnen der Fensterklappe meines Zimmers, durch das der Ruf zum Morgengebet eindringt, über zwei Schüler einer Koranschule, die zum Singen und Betteln losgeschickt werden, zu Kamelen, die sich nur widerwillig satteln lassen. Dann sind Kinder zu hören, die, wie immer in Timbuktu, nach einem Geschenk fragen. Schließlich der Sound der Stadt gegen Abend von einem Hügel am Rande: muslimischer Gesang aus dem Radio,  das allgegenwärtige Stampfen von Getreide in großen Holzmörsern, dazu Esel, Schafe, Ziegen, Hühner.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

4. Der Süden Äthiopiens

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

1996 reiste ich – zunächst per Bus, dann auf Lkws und PickUps – von Addis Abeba durch den Südwesten Äthiopiens bis Nairobi. Der Gesang stammt von Rekruten in Konso, die ihren Einzug in die Armee feiern.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

5. Ruanda

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

1996 war ich in Ruanda. In Kibuye, einer kleinen Stadt am Kivu-See, befand sich das Gefängnis mitten im Ort. Mehrere Tausend Gefangene waren dort wegen ihrer Verwicklung in den Völkermord von 1994 unter unsäglichen Bedingungen untergebracht. Wegen der zentralen Lage war das Raunen ihrer Stimmen den ganzen Tag im Ort zu hören.

Hier sind zuerst die Soldaten der ruandischen Armee zu hören, die das Gefängnis morgens singend umkreisen, dann der Gefängnischor, der – natürlich – christliche Lieder singt, und dann ein paar Kinder, die das Mikrofon interessant fanden sowie eine junge Frau, die in einer Pfingstkirche ein Lied zum Besten gibt, um dem Herrn zu danken.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

6. Havanna

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Soldaten marschieren, ein alter Lkw kommt vorbei, und am Ende singen mir zwei ziemlich betrunkene Herren, die mich auf der Straße ansprachen, eins meiner kubanischen Lieblingslieder ins Mikrofon – A Mi Manera: Yo no engaño a nadie porque soy sincero, y cuando me entrego a una pasión no me importa nada, quiero cuando quiero, porque a mi manera doy el corazón.

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||

7. Havanna bei Nacht

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Zwischen 1999 und 2002 bin ich nachts manchmal nicht mit dem Aufnahmegerät, sondern mit meiner kleinen Kamera und einem Stativ durch Havanna gezogen. Es war der Versuch, auch auf bildlicher Ebene das Leben in den Straßen festzuhalten, das immer wieder an Theater erinnerte. Wegen des spärlichen Laternenlichts, und wegen der Akustik in den Gassen des alten Teils einer Stadt, die noch nicht von Autos dominiert war.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.